reformation:2017

Das Magazin

„Gott neu entdecken - das war damals die Herausforderung. Und das ist heute wieder die Herausforderung.“

reformation:2017 Das Magazin

Teaser

„Protestantisch zu sein heißt, das zu tun, was die Reformatoren taten, – und nicht, wie sie es taten.“

Dieses Zitat von Dr. Klaus Douglass bringt auf den Punkt, was das Anliegen unseres Magazins ist – ein zentraler Beitrag zum Reformationsjubiläum: informativ, anregend, mit Reportagen, Essays, vertiefenden Hintergrundinformationen zu Orten, Themen, Personen, und gleichzeitig eine Einladung, sich mit den Gedanken und Glaubensfragen der Reformation – deren Wirkung wir bis in die heutige Zeit spüren – ganz persönlich auseinanderzusetzen.

Für Sie verfügbar - ein Appetitanreger auf 16 Seiten:

Damit Sie einen Eindruck davon bekommen, wie unser Magazin aussehen wird, haben wir einen Vorabdruck in Form einer Leseprobe produziert. Gerne schicken wir Ihnen Ihr persönliches Exemplar zu. Schreiben Sie uns einfach eine kurze E-Mail:

E-Mail an uns

Oder laden Sie hier die PDF-Datei der Leseprobe herunter:

Leseprobe des Magazins (12,3 MByte)

Warum ein Magazin zum Reformationsjubiläum?

„Gott neu entdecken - das war damals die Herausforderung. Und das ist heute wieder die Herausforderung: Auf der Basis von Schrift und Tradition Gott neu entdecken. Wenn wir bei vielen Menschen Interesse wecken wollen, müssen wir sie neugierig machen." (Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm)

Wenn wir uns mit dem Thema Reformation beschäftigen, dann müssen wir die Ereignisse und Erkenntnisse im Licht unseres Jahrhunderts beleuchten und nach den Aspekten suchen, die Menschen unserer Zeit Impulse für ihr Leben geben. Dieser Herausforderung stellt sich unser Magazin und ist damit ein besonderes Angebot, das Menschen, Kirchengemeinden, Werken und Einrichtungen der Evangelischen Kirche und der Diakonie für das Reformationsjubiläum gemacht wird.

reformation:2017 – Das Magazin richtet sich an ...

.
  • Unterhaltsam und informativ. Lassen Sie sich einladen auf diese Entdeckungsreise und nutzen Sie unser Magazin als Reiseführer durch das Jahr des Reformationsjubiläums 2017.

    Silke Römhild

    Silke Römhild

    Chefredakteurin
  • Die Reformation prägt bis heute: unser Land, Europa, die Welt. Mehr geht nicht. Uns ist dabei wichtig, dass mit dem Magazin zum Reformationsjubiläum möglichst viele mitfeiern können.

    Jan von Campenhausen

    Jan von Campenhausen

    Wittenbergstiftung
  • Die Reformation liegt als Aufgabe vor uns. Lassen Sie uns große Dinge für Gott anstreben und große Dinge von Gott erwarten. Alles andere ist nicht Bescheidenheit, sondern Unglaube.

    Dr. Klaus Douglass

    Dr. Klaus Douglass

    Theologe und Autor
  • Gerade in einer Gesellschaft, die sehr auf Erfolg und Leistung fixiert ist, wird Luthers reformatorische Erkenntnis der religiösen Freiheit zu einer aktuellen Lebensermutigung.

    Dr. Margot Käßmann

    Dr. Margot Käßmann

    Luther-Botschafterin der EKD

reformation:2017 Das Magazin

Material für Ihre Angebote im Reformationsjahr

Das Magazin ist so konzipiert, dass es vor Ort in Kirchengemeinden, Werken, Einrichtungen und bei Veranstaltungen auf ganz unterschiedliche Art und Weise genutzt werden kann. Dafür gibt es umfangreiche Personalisierungsmöglichkeiten.

Projektpartner

 

Diakonie

Diakonie

Deutschland

Evangelische Bank

Evangelische Bank

EKD

Evangelische Kirche

in Deutschland

Wittenbergstiftung

Evangelische Wittenbergstiftung

r2017.org

Reformationsjubiläum 2017 e.V.

C & P Verlag

Konzeptvorlage Werbung

Es besteht in begrenztem Umfang die Möglichkeit, ganz- und doppelseitige Werbung in diesem Magazin zu schalten. Wenn Sie daran Interesse haben, dann können Sie den beim C & P Verlag für das Magazin zuständigen Projektleiter Stefan Kunkel gerne persönlich ansprechen:

E-Mail-Anfrage zur Werbemöglichkeit